.

 


 
Rotary unterstützt Vinzenz-Konferenz mit 6000 €
 

 

Der Rotaryclub Boppard - St. Goar überreichte an die Bopparder
Vinzenz-Konferenz einen Scheck über 6.000 €.
Anwesend waren v.l.n.r.
Militärdekan a. D. Msgr. Carl Ursprung, Lothar Henzler,
Gerhard Schäfer und Hans-Peter Bach vom Rotaryclub.


Um die immer schon bestehende, alltägliche Not in Boppard lindern zu können, gründete sich bereits 1885 in Boppard eine Vinzenz-Konferenz der katholischen Kirche. Zunächst war sie nur im Bereich der Pfarrei St. Severus tätig. Heute leistet diese verdienstvolle Gemeinschaft von zehn Männern und einer Frau in der gesamten Stadt Boppard ehrenamtliche Hilfe bei Alten, Schwachen, Einsamen, Kranken und armen Menschen, die es auch hier gibt. Besonders wichtig sind die Hausbesuche bei den Menschen, die ihre Wohnung oder das Heim nicht mehr verlassen können. Hier erfahren die Helfer von deren Nöten, leisten mit kleinen Beträgen Zuschüsse, wenn für die steigenden Strom- oder Gasrechnungen die Einnahmen aus Rente oder der Hartz IV-Betrag nicht mehr ausreichen, erledigen Apotheken- oder Behördengänge und vieles mehr. Kürzlich wurde einer alten Dame aus dem Einkaufswagen die Geldbörse mit ihren gesamten Barmitteln des Monats gestohlen. Ohne die Vinzenzfreunde hätte sie den Monat nicht überleben können. Zur Unterstützung dieser wertvollen Arbeit für die Schwächsten in unserer Stadt stellte der Rotaryclub Boppard - St. Goar jetzt einen Betrag in Höhe von 6000 € zur Verfügung, den Präsident Lothar Henzler an den Vorsitzenden der Vinzenz-Konferenz Boppard, Gerhard Schäfer, überreichen konnte. Die Mittel stammen aus dem Erlös eines Basars und weiterer Wohltätigkeitsveranstaltungen, die der Club im vergangenen Jahr durchführte. Gerhard Schäfer würde sich sehr freuen, wenn sich weitere ehrenamtliche Helfer für die Vinzenz-Konferenz Boppard finden würden.