Pfarrer Johann Nick

Pfarrer Johann Nick

von Heinrich Stein (+)

Der Umbau der alten Pfarrkirche in die jetzige wurde in den Jahren 1889 bis 1903 zur Zeit des Pfarrer Johann Nick durchgeführt, der unsere Pfarrei von 1868 bis zu seinem Tode im Jahre 1903 betreute. Er wurde 1832 als Lehrersohn in Boppard geboren. Nach seiner Priesterweihe im Jahre 1855 war er zuerst Kaplan in Engers und dann bis 1868 als Pfarrer in Enkirch tätig.
Herr Johann Nick ist eine der markantesten Persönlichkeiten in der langen Reihe der Salziger Pfarrer. Der ehemalige Prorektor Schüller des Bopparder Lehrerseminars nannte ihn in der Trierer Chronik vom März 1913 einen ebenso seeleneifrigen wie gelehrten Priester mit klarem Geist und festem Charakter. Die noch über ihn in Salzig kursierenden Anekdoten lassen ihn als den typischen Pfarrherrn erkennen, dessen wachsame Augen und zurechtweisenden Worte nicht nur die Jugend fürchtete. Vielleicht haben die für die katholische Kirche so schweren Jahre des Kulturkampfes und des Altkatholizismus seine Kampfnatur noch mehr ausgeprägt. Weil er einen Wahlaufruf der Zentrumspartei unterschrieben hatte, nahm ihm die Regierung 1874 die Ortsschulinspektion und die Mitgliedschaft im Schulvorstand. Auch die Erteilung des Religionsunterrichts in der Schule wurde ihm untersagt und erst 1884 wieder gewährt. In Wort und Schrift bekämpfte er ebenso mutig wie geschickt zusammen mit dem Bopparder Dechanten Berger, dem Dichter "Gedeon von der Heide", den Altkatholizismus, der besonders in Boppard Fuß gefasst hatte.
Groß sind die Verdienste Nicks als Geschichtsforscher. Er gab die "Geschichtsblätter für die mittelrheinischen Bistümer" heraus und war Mitarbeiter an vielen Zeitschriften. Er bearbeitete und veröffentlichte auch das von ihm aufgefundene Buch der Stiftungen für die Bopparder Pfarrkirche St. Severus aus dem Jahre 1390. In Anerkennung seiner Tätigkeit als Historiker schenkte ihm Bischof Korum für seine Pfarrei eine Reliquie des hl. Ägidius. Seinem Drang zur Erforschung der Vergangenheit entsprang die für seine Zeit wohl einmalige Aufstellung eines Pfarrfamilienbuches, eines Stammbuches für alle seit 1800 entstandenen Salziger Familien.
Im Schatten der von ihm umgebauten Kirche hat er seine letzte Ruhestätte gefunden.

 

Auszug aus der Schulchronik

von Lehrer Hermann Alt (+)

Am 7. November 1903 starb Herr Pfarrer und Ortsschulinspektor Johannes Nick. (Schreiber dieses war bei seinem Hinscheiden zugegen) Die Pfarrei wurde abwechselnd verwaltet vom Herrn Dechanten Hirzenach und den Herrn Geistlichen (Pastor Paulus und Kaplan Wendling) von Boppard.